Klima
Wandern/Spazieren
Wohnmobile
Camping
Reisevorbereitung
Wichtiges

 

Anregung und Abenteuer auf die sanfte Art

Genießertouren von Reisekatze sind Anregungen fürs Leben: In sicherer Begleitung und auf Sie zugeschnittenen Reiserouten, werden Abenteuer erlebbar.

Bei Reisen in den Südwesten der USA sollte man drei Dinge beachten:

Die Hitze: Wir befinden uns in der Wüste bzw. Halbwüste. Schon ab Mai kann es in den Staaten Utah, Nevada und Arizona tagsüber heiß sein! Sonnenbrillen, Hut, Kappe, sonstige Kopfbedeckung und Sonnencreme sind deshalb ein Muss in jedem Reisegepäck. Die Durchschnittstemperatur in den Südweststaaten Utah und Arizona liegt bei 25 Grad. Nevada (Las Vegas) ist noch wärmer und kühlt auch Nachts nicht ab.
Während es in Las Vegas auch unangenehm heiß werden kann, ist das besondere der Nationalparks die geringe Luftfeuchtigkeit der Region. Die Hitze wird dadurch leichter aushaltbar. Auch die Höhe macht das Klima angenehmer. Es erfordert aber auch, dass man sehr viel trinkt, damit man nicht dehydriert (ein ernst zu nehmendes Risiko, vor dem in allen Nationalparks gewarnt wird).

 

Die Kälte: Zu unseren Reisezeiten kann es auch noch kalt sein, vor allem Nachts. Z. B. ist der Grand Canyon North Rim (die Nordseite) wegen Schnee erst ab Mitte Mai geöffnet. Der allgemein bekannte Südrand ist allerdings ganzjährig offen. Werte um Null Grad in der Nacht können in Utah, Arizona und Colorado im Mai und September/Oktober vorkommen. Mit den Wohnmobilen können Sie auch Schlafsäcke und Handtücher etc. mieten. Wenn Sie aber leicht frieren, sollten Sie eine warme Decke oder Ihren eigenen Schlafsack für die kühleren Nächte im Reisegepäck dabei haben.

 

Die Höhe: Einige Reiseziele in Utah, Arizona (Grand Canyon) und Colorado befinden sich auf über 2000 m Höhe. Die meisten Menschen gewöhnen sich schnell an die Höhe, sodass sie keine Beschwerden haben. Beschwerden können sein: Schwindel, Übelkeit. Besonders hoch wird es in den Rocky Mountains: 2800-4000 Meter.

Wanderungen und Spaziergänge
Reisekatze bietet täglich kurze und lange Touren mit Begleitung, aber natürlich können Sie sich auch jederzeit individuell auf den Weg machen: ich empfehlen Ihnen gerne die Highlights der Parks.
Die Wege, die wir empfehlen, sind auf unterschiedlichste Konditionen zugeschnitten. Auf jeden Fall begleiten wir viele kleine Spaziergänge, die jeder gut zu Fuß oder rollend erreichen kann, und die doch alle Highlights der Region präsentieren. Aber auch längere Wanderungen für die sportlichen Mitreisenden können wir gut empfehlen begleiten wir auch immer in Übereinstimmung mit Ihrer Kondition.
Die langen wie die kurzen Wanderungen sind immer sehr Bein- und Fußfreundlich angelegt Man findet spektakuläre Aussichten und kann gut Tierbeobachtungen machen.
Aber selbst wer sich gar nicht bewegen mag oder kann, sieht doch vom Auto aus fast alles Schöne, was es dort zu sehen gibt.
Und wer kennt das nicht: der eine will wandern, der andere will eher kleine Spaziergänge machen - keiner bekommt das, was er will. Bei Reisekatze ist das anders!! Da wir in der Gruppe unterwegs sind, kann man die Tagesplanung seinen Wünschen anpassen. Wer wandern will, wandert, wer was anderes tun will, tut das. Und man ist dabei immer in netter Gesellschaft, wenn man das möchte.
Auf jeden Fall empfehlen wir, nie ganz alleine zu wandern. Die Wüste sieht zwar wunderschön aus, birgt aber auch viele Gefahren. Auch das ist in einer größeren Gruppe einfacher, man findet immer mindestens einen Gleichgesinnten für seine Wanderwünsche.

Wohnmobile
Reisekatze-Reisen sind Wohnmobilreisen, denn Wohnmobile sind der bequemste und komfortabelste Weg, die USA kennen zu lernen. Sie sehen und erleben am Meisten von diesen großartigen Landschaften. Sie fahren Ihr eigenes Wohnmobil, ab 2 Personen bis 6 Personen. Wer das noch nicht kennt, braucht keine Angst haben: das Fahren ist sehr komfortabel und zu Beginn gibt es eine persönliche "Fahrstunde", wenn Sie möchten.

Herkömmliche Reisen erlauben nur kurze Abstecher in die Nationalparks, ansonsten sitzen Sie im Bus oder Motel oder Restaurant.
Mit Reisekatze erleben Sie die einmalige Natur Amerikas 24 Stunden in den Nationalparks und nicht vom Motel oder Reisebus aus. So haben Sie viel Zeit für diese wunderbaren Landschaften. Stellen Sie sich vor: die Brotzeit gemütlich im Wohnmobil am Fenster mit direktem Blick in den Grand Canyon hinein. Das Steak am Lagerfeuer grillen, oder mit Streifenhörnchen morgens in der Sonne sein Frühstück einnehmen und in die roten Felsen zu blicken. Herkömmliche Reisen bieten Ihnen da immer nur den Blick auf den Parkplatz.

Wohnmobile sind besonders geeignet, eine vertraute Umgebung und ein Zuhause zu vermitteln und hier können Sie ihr vertrautes Essen zubereiten.
Klicken Sie hier und lesen alles über das Wohnmobil fahren und welches Wohnmobil das passende für Sie ist.

home ---nach oben- zurück