Vorbereiten
Mitnehmen
Wichtige Papiere
Kreditkarte etc.
Medikamente
Visum vorher im Internet beantragen
Einreise
Handgepäck

Reisegepäck-
bestimmungen


Rollstuhl im Flughafen und Flugzeug
 
AGB's
Reisebedingungen Reisekatze

 

 

Ihre Reisevorbereitung
Möglicherweise ist es Ihre erste Reise in die USA. Da gibt es einiges in der Vorbereitung zu beachten. Natürlich können Sie mich einfach anrufen und fragen. Hier vorab erhalten Sie aber einige wichtige Tipps: Was Sie unbedingt vor einer Reise in die USA haben/tun müssen, und eine Beschreibung der Einreise, damit Sie wissen, welche Prozedur da auf Sie zukommt.

Was Sie vorbereiten/mitnehmen müssen
Mitnehmen
Eine Kamera und, wenn Sie haben, ein handliches leichtes Fernglas brauchen Sie unbedingt für die Schönheiten und die Tiere, die Sie erwarten.

Schutz vor der Hitze:
Schon ab Mai kann es in den Staaten Utah, Nevada und Arizona tagsüber heiß sein! (siehe Klima) Sonnenbrillen, Hut, Kappe, sonstige Kopfbedeckung und Sonnencreme sind deshalb ein Muss in jedem Reisegepäck.

Schutz vor nächtlicher Kälte:
Mit den Wohnmobilen mieten Sie auch Schlafsäcke und Handtücher etc. Wenn Sie aber leicht frieren, sollten Sie eine eigene Decke oder Schlafsack für die kühleren Nächte dabei haben. Für Morgens und Abends ist eine warme Jacke im Gepäck sehr gut.
Das einzige, was Sie in USA Südwest sicher nicht brauchen, ist Regenzeug, Sie sind hier in der Wüste! In den Rocky Mountains und am Pazifik kann es allerdings leider regnen..

Diese Papiere brauchen Sie
Eine entsprechende Reisekrankenversicherung
Sorgen Sie vor der Reise für eine entsprechende Reisekrankenversicherung, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Hier berät Sie gerne Herr Gerhard von flywest.de

Neuer EU Führerschein und Internationaler Führerschein für die Fahrer/innen
Sie brauchen den neuen EU Führerschein (Plastikkarte) und einen Internationalen Führerschein. Kommen Sie nicht mit dem alten grauen Lappen daher! Damit können Sie in den USA kein Auto mieten.

Gültiger Reisepass
Ihr Reisepass muss noch ein halbes Jahr nach der Reise gültig sein, sonst gibt es kein Visum bei der Einreise in die Vereinigten Staaten, und die schicken Sie sofort zurück nach Deutschland. Menschen nicht deutscher Staatsbürgerschaft, die sich für eine Reise mit Reisekatze interessieren, erkundigen sich bitte vorab nach ihren Visabedingungen in den USA.

zurück

Elektronische Anmeldung für die Einreise in die USA
Gültiges Visum vorab im Internet anmelden: Jeder deutsche USA-Tourist muss sich vor der Reise online im Internet anmelden, sonst wird er bei der Einreise am amerikanischen Flughafen zurück geschickt!

Das ESTA-Verfahren finden Sie unter: https://esta.cbp.ghs.gov im Internet. Diese Anmeldung muss persönlich erfolgen und kann Ihr Reisebüro und auch Reisekatze nicht übernehmen (aber wir können Ihnen helfen!).
Im Flugzeug füllen Sie dann weitere Einreiseformulare aus (in deutscher Sprache verlangen beim Flugpersonal)

Menschen nicht deutscher Staatsbürgerschaft, die sich für eine Reise mit Reisekatze interessieren, erkundigen sich bitte vorab nach ihren Visabedingungen in den USA.


Weitere Anmeldungen
Unser Reisebüro braucht bei Buchung der Reisekatze Reise für die Flugbuchung Ihre vollständigen Angaben aus dem Reisepass.

zurück

Kreditkarte / Reisechecks / Dollars

Bezahlen in Amerika, ein Thema für sich. Am Einfachsten ist eine Kreditkarte (VISA oder MASTERCARD) mit der Sie wirklich alles einfach bezahlen können. Außerdem brauchen Sie eine Kreditkarte, wenn Sie ein Auto/Wohnmobil mieten wollen! Man kann auch am Bankautomaten mit der Kreditkarte Geld abheben. Wenn Sie noch keine Kreditkarte haben, gibt es sehr günstige Angebote bei einigen Banken aber auch beim ADAC. Es lohnt sich, da die Angebote zu vergleichen. Mit Ihrer EC-Karte können Sie in Amerika rein gar nichts machen!

Des Weiteren können Sie mit Dollar Reiseschecks reisen und bezahlen. Die kaufen Sie sich vor der Reise in den Größen $ 50,- (wenige) und $ 100,-. Damit können Sie kleinere Beträge in den Geschäften bezahlen und erhalten das Rückgeld bar ausgezahlt, so kommt man am günstigsten zu Bargeld. Die Reiseschecks sind bei Verlust/Diebstahl versichert! Sie müssen vorbestellt werden bei Ihrer Bank. Manche Banken geben manchmal Sonderpreise ab einem Betrag von 750,- EURO (oder höher). Erkundigen Sie sich.

Natürlich kann man auch amerikanische Dollars als Bargeld mitnehmen, aber wenn die verloren gehen, erstattet Ihnen das niemand zurück. Einen gewissen Betrag sollte man aber auf jeden Fall bereits in Deutschland umtauschen und mitnehmen.

 

Keine Haftung: Sollten Sie eines der oben genannten Reisedokumente nicht vorweisen können, und können deshalb an der gebuchten Reise nicht teilnehmen, haftet Reisekatze für keinerlei Schäden/Kosten und Sie haben keinen Anspruch auf die Erstattung der Kosten für die Reisekatze-Buchung. Sollte Reisekatze durch einen Fehler oder Unterlassung seitens des Reisenden ein Schaden entstehen, haftet der Reisende dafür und muss gegebenenfalls entstehende Kosten ersetzen. Reisekatze kann Sie von der Teilnahme der Reise ausschließen, wenn Sie die erforderlichen Papiere nicht haben, oder anderweitig die Reisebedingungen nicht erfüllen können.

zurück

Medikamente und benötigte Behandlungen im Notfall
Welche Medikamente brauchen Sie? Nehmen Sie genügend Vorrat im Reisegepäck mit, man kann es dort nicht nachkaufen und auch keine deutschen Rezepte einreichen!
Wenn Sie irgendwelche Behandlungspässe, Notfallpässe und Spenderpässe haben, nehmen Sie eine englische Version mit! Auch notwendige Behandlungen bei Notfällen sollten auf Englisch vorhanden sein. Damit beschleunigen Sie die bestmögliche Hilfe im Notfall.

zurück

Flüssigkeiten im Handgepäck
Tabletten sind kein Problem im Handgepäck, aber Cremes und flüssige Medikamente oder Getränke dürfen bei der Handgepäckkontrolle auf dem Flughafen nur in kleinen Gefäßen transportiert werden max. 100ml! Alles andere wird Ihnen unwiderruflich am Flughafen weggenommen und kann nicht mehr ersetzt werden! Es gibt keine Ausnahmen!!! Dutiy Free Produkte müssen verschweißt sein vom Geschäft oder im Reisegepäck verstaut sein.

Größere Flaschen und Tuben gehören in das Reisegepäck und sind erst nach der Ankunft im Hotel in USA wieder erreichbar.

Füllen Sie also größere flüssige Medikamentflaschen, die Sie auf dem Flug brauchen, in kleine Flaschen um!

(Wenn auf der Reise der Zwischenstopp in Amerika ist, können Sie noch mal auf Ihr Reisegepäck zugreifen. Allerdings gelten beim Weiterflug dieselben Bestimmungen und auch an jedem amerikanischen Flughafen (z.B. Atlanta oder Philadelphia) werden Ihnen vor jedem Weiterflug Flüssigkeiten über 100 ml abgenommen.

Reisegepäck
Seit Ende 2009 darf pro Person nur noch ein Gepäckstück von maximal 23 Kilo aufgegeben werden. Jedes weitere Gepäckstück, das Sie aufgeben wollen, kostet pro Flug ca. 30-50 Euro. Auch für das Handgepäck gelten Maße- und Gewichtsbestimmungen.

zurück

 

Immigration auf den amerikanischen Flughäfen
Das ist eine lange Prozedur, und sie ist mit Schlange stehen verbunden. Außerdem haben Sie beim Gang durch den Zoll Ihr gesamtes Reisegepäck dabei auch beim Umsteigen. Es empfehlen sich Koffer/Taschen mit Rollen. (Behinderte Mitreisende, die zu den Kontrollen gefahren werden müssen, können angemeldet werden und bekommen ihren eigenen Transport auf dem Flughafen - mit den Angehörigen natürlich - und vermeiden so das Anstehen).

Sind Sie endlich zum Schalter vorgerückt, überprüft der Beamte Ihre Papiere und die Einreiseformulare, die Sie im Flugzeug ausgefüllt haben. Außerdem werden Fingerabdrücke genommen von allen Fingern und ein Foto von Ihnen gemacht. Diese Prozedur erleben Sie einmal pro Reise auf dem ersten amerikanischen Flughafen, auf dem Sie landen. Danach steigen Sie gegebenenfalls in eine weitere Maschine zu Ihrem Zielflughafen. Dort gibt es dann keine Kontrolle mehr.

Der Ablauf der Emigration
Große Schilder weisen Sie auf Ihren Wegen durch den Flughafen. Sobald Sie das erste Mal auf amerikanischem Boden landen (Beim Umsteigen oder der endgültigen Ankunft bei einem Non Stop Flug) werden Sie zuerst mit großen Schildern und einem eindeutigen Weg zur Emigration geleitet. Hier stehen sie in langer geordenter Schlange an, das kann bis zu 45 Minuten dauern! Schließlich prüft ein Beamter Ihre Papiere und nimmt Ihre Daten auf. Anschließend nehmen Sie ihr Gepäck auf (Auch beim Umsteigen!) und begeben sich zum Zoll. Es werden mit Hunden die Gepäckstücke beschnuppert, ob Sie Drogen oder aber auch Fleisch oder sonstige verbotene Lebensmittel mit sich führen. (Brot oder Kekse darf man dabei haben aber keine Fleischprodukte, Nüsse, Obst oder Gummibärchen. Bitte erkundigen Sie sich nach den genauen Zollbestimmungen, wenn Sie sich nicht sicher sind.) Gleich nach dem Zoll geben Sie Ihr Gepäck wieder auf die Rollbänder. Jetzt haben Sie mehr oder weniger Zeit, Ihr Abflugterminal zu finden, wenn Sie weiter innerhalb der USA fliegen. Dieses liegt bei großen Flughäfen oft sehr weit entfernt (da Sie jetzt mit einem Inlandsflug weiter fliegen) und muss mit einem Flughafen Shutttle (meist ein Zug) erreicht werden. Genaueres erfahren Sie vor der Reise von mir. Ihr Flug mit Reisekatze wird auf jeden Fall so gebucht sein, dass Sie mindestens zwei Stunden Zeit haben, um zum zweiten Flug zu kommen. Das reicht in der Regel.
Keine Sorge! Anders als auf Europäischen Flughäfen kann man sich auf Amerikanischen Flughäfen nicht verlaufen, die Wege und Schilder sind eindeutig und übersichtlich. Auf einigen Flügen ist die Reiseleitung auch dabei.

zurück

Behinderte Reisende bei Fluggesellschaften und auf den Flughäfen
Behinderte Reisende müssen bei der Flugbuchung angemeldet werden. Dann bekommen Sie und Ihre Begleitpersonen auf den Flughäfen sofort beim Aus- oder Umsteigen aus der Maschine einen Transport durch den Flughafen. Sie und Ihr Gepäck werden zur Immigration gefahren und anschließend zu Ihrem Weiterflug oder zur Gepäckausgabe.
Ihr Rollstuhl steht Ihnen im Flugzeug und auf den Flughäfen innerhalb der Kontrollbereiche nicht zur Verfügung, da gibt es die Modelle der Fluggesellschaft, wenn Sie Bedarf anmelden. Ihr Rollstuhl muss als Sperrgepäck angemeldet und aufgegeben werden. Er muss klappbar sein.

home ---nach oben zurück