Die Reiseziele
Die Schönheiten Utah's:
Las Vegas - Canyonlands Tour

Phoenix - Grand Canyon - Las Vegas Tour
Denver-Canyonlands - Las Vegas - Tour
Pazifik Tour
Termine
Sonderwünsche

Anmeldeschluss und feste Buchung für die Frühjahrs-Touren 2011 ist der 28. Februar 2011!!

Spätere Anmeldungen für die Touren können nur berücksichtigt werden, wenn Sie die Reisetermine der anderen Teilnehmer einhalten können.

 

 

 

Anregung und Abenteuer auf die sanfte Art
In den Nationalparks und den Stateparks bieten wir täglich ein begleitetes Programm: das besteht zum einen aus dem Besuch des Visitorcenters, um alles wissenswerte zum Park zu sehen und zu erfahren - mit deutscher Übersetzung. Hier gibt es oft auch sehr schöne Filme über die Parks zu sehen. Aber auch in vielen Ausflügen zu den Besonderheiten des Parks, begleitete Wanderungen und Spaziergänge und Ausflüge in die Umgebung.

In allen Parks fahren wir die spektakulären Aussichtspunkte an und machen kurze Spazierwege. Meistens gibt es täglich eine begleitete längere Tour, die besonders schön ist. Kurze und lange Touren finden im Wechsel vormittags und nachmittags statt. Da wir in der Regel mindestens zwei Tage in jedem schönen Park sind, bleibt genügend Zeit für Pausen und faulenzen und erholen, aber auch für individuelle Touren, die Sie jederzeit unternehmen können. Die Teilnahme am angebotenen Tagesprogramm ist selbstverständlich immer freiwillig.

Abends /Nachmittags gibt es in Abständen informative Treffen oder Geschichten erzählen oder einfach nur zusammen am Lagerfeuer sitzen, in die stille Nacht hinein lauschen und den tollen Sternenhimmel betrachten. Wenn es ein Rangerprogamm im Park gibt, begleite ich Sie hin und übersetze die sehr interessanten Diavorträge über die einmalige Landschaft, die Tiere und die Geschichte des amerikanischen Westens.

Unterwegs gibt es auch besondere Angebote, wie zum Beispiel Bootsfahrten und Besichtigungstouren, an denen Sie nach Wunsch teilnehmen können. Eintritte jeder Art (das gilt sowohl für den Jahrespass für die Nationalparks, die Stateparks, als auch für Ausflugsfahrten mit anderen Unternehmen) sind nicht im Preis von Reisekatze inbegriffen, aber wir weisen Sie gerne darauf hin und begleiten Sie auch gegebenenfalls.

Auch das günstige Einkaufen /SHOPPEN im gut sortierten Outlettcenter steht bei jeder Reise auf dem Programm.

zurück

Fahretappen und Karten
Alle Touren sind so gelegt, dass die Fahrtstrecken zwischen den einzelnen Parks sehr kurz sind, damit es nicht anstrengend wird, und wir viel Zeit in der Natur verbringen können.

Sie erhalten eine Übersichtskarte für die ganze Tour und morgens für jeden Fahrttag eine Etappenkarte. Die Strecke und einzelne Stopps werden immer vorher kurz besprochen. Sich verfahren ist aber dort im Westen ohnehin nicht möglich: es gibt nur so wenige Straßen, und die sind gut beschildert! Außerdem erhalten Sie für die gesamte Reise ein Handy, damit Sie immer die Reiseleitung erreichen können.
An ausgesuchten Punkten kann man mit der Gruppe anhalten, z.B. besondere Geschäfte mit Westernkleidung oder Indianerhandwerk oder besondere Aussichtspunkte. Auch müssen wir natürlich in regelmäßigen Abständen Lebensmittel und Getränke einkaufen und tanken.

zurück

Tourenplanung 2010 und 2011
Reisekatze bietet drei verschiedene Touren in USA Südwest an und eine Tour nach USA Nordwest: die Pazifik Tour. Alle Touren sind landschaftlich besonders reizvoll. Sehen Sie unten die Details. Alle Touren haben immer barrierefreie Campingplätze. Auch bieten sie viele Wege, die für Rollstühle oder Gehwagen geeignet sind: asphaltiert, kurz und eben. Viele der schönsten Aussichtspunkte können auch direkt mit dem Auto angefahren werden.

zurück

Die Schönheiten Utah's: Las Vegas - Canyonlands Tour
17 Tage, 2000 Meilen
Die Tour beginnt und endet im quirligen Las Vegas. Am Anfang (und am Ende) der Tour gibt es Zeit und Gelegenheit, die bunte Stadt und die Casinos kennen zu lernen und im Outletcenter schoppen zu gehen.

Dann tauchen wir ein in die Wunder Utah's. Wir fahren über Valley of Fire in den wunderbar grünen Zion National Park. Den Rest der Tour folgen wir dem HW 12 zum Hauptziel der Reise nach Canyonlands Nationalpark bei Moab. Hier finden Sie eine einzigartige Landschaft: Hoch über den zerklüfteten Canyons kann man eine Landschaft besichtigen, die ohne Zweifel mit dem Grand Canyon verglichen werden kann. Geschaffen wurde sie über Jahrmillionen von den Flüssen Colorado River und Green River. Hier gibt es rolligerechte Wege und viele kurze Spaziergänge zu den Aussichtspunkten, ebenso wie wunderbare Wanderungen. Nebenan lernen wir den Arches Natural Park kennen mit seinen einzigartigen Felsbögen und das idyllische Tal des Colorado River. Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Moab.

Zurück kommen wir durch die Parks Goblin Valley, Capitol Reef und Bryce, die jeder ganz einzigartig sind und auch für bewegungseingeschränkte Besucher sehr sehr viel zu bieten haben. Außerdem mach wir einen Abstecher zum wunderbaren Grand Canyon North Rim, wenn das Wetter es erlaubt.
Hier geht es zu der genauen Route mit Bildern

zurück

Phoenix - Grand Canyon - Las Vegas
17 Tage, 1700 Meilen
Die Tour beginnt in Phoenix Arizona und endet im quirligen Las Vegas. Am Anfang (und am Ende) der Tour gibt es Zeit und Gelegenheit, die Städte (und die Casinos) kennen zu lernen und im Outletcenter schoppen zu gehen.

 

Von Phoenix aus geht es erst einmal nach Süden in den Saguaro National Park. Wir bewundern die riesigen Kakteen (April und Mai ist Blütezeit!), besuchen das schöne Wüstenmuseeum mit Zoo und besichtigen Tucson. Nach zwei Tagen fahren wir zurück und haben die Gelegenheit verschiedene Ausgrabungen der Indianer zu besichtigen. Oberhalb von Phoenix gibt es die Gelegenheit, ein Outlecenter zu besuchen. Dann fahren wir mit ein paar Unterbrechungen zum Grand Canyon South Rim (der populäre Südrand, mit entsprechendem touristischem Angebot wie Helicopterflügen, etc). Es gibt auch hier schöne kurze und lange asphaltierte Wege mit tollen Aussichtspukten in den Canyon und viele weitere Wanderwege.

Dann geht es nach Page an den großen Lake Powel Stausee, wo verschiedene Ausflüge in die spektakuläre Umgebung möglich sind: zum Antelope Canyon (teilweise barrierefrei) und schön per Boot (barrierefrei) über den See in die Canyons hinein. Optional ist auch ein Ausflug ins Monument Valley (bekannt aus allen Western).

Dann geht es zum Bryce Canyon Nationalpark. Er bietet wunderbare Felsformationen, lange barrierefreie Wege und umwerfende Aussichtspunkte am Rande und im Canyon.

Anschließend besuchen wir einen der schönsten und lieblichsten Parks der Reise: Zion National Park. Hier bleiben wir eine Weile, können tolle Wanderungen und Spaziergänge machen und genießen Landschaft, Tier- und Vogelwelt. Schließlich geht es über das Valley of Fire zurück ins bunte Las Vegas.
Hier geht es zu der genauen Route mit Bildern

zurück

Denver - Las Vegas
17 Tage, 1300 Meilen

Diese Tour bietet zwei tolle Kontraste: Die wunderbare Bergwelt des Rocky Mountains National Park und die fantastischen Canyonlandschaften des Colorado River und der Canyonlands. Sie kann nur im Sommer und sehr frühen Herbst gefahren werden, weil im Mai noch zu viel Schnee in den Bergen liegt und das Wetter im Spätsommer beständiger ist. Die Tage im Rocky Mountains Natural Park kann man fantastisch Tiere beobachten und fotografieren, mit dem Auto bis auf die hochalpine Tundra fahren und schöne Wege um klare Bergseen rollen und natürlich spazieren und wandern. Dann fahren wir - mit zwei/drei Übernachtungen und einer Unterbrechung zum Einkaufen im tollen Outletcenter Silverthorne - zügig nach Moab, die Zentrale der Canyonlands und lernen die einmaligen Canyonlandschaften kennen. Eine Landschaft, die den Wundern des Grand Canyon in nichts nachsteht.

Schließlich fahren mit Stopps in zwei weiteren Nationalparks - Bryce und Zion - nach Las Vegas, wo diese Tour endet..


Diese Tour ist auch sehr gut für Rollis und Gehbehinderte geeignet. In allen Parks gibt es barrierefreie Wege zu wunderschönen Orten. Die Tierbeobachtungen im Rock Mountains Nationalpark sind oft direkt an der Straße möglich. Die Tiere von Murmeltier und Pica bis zum riesigen Elch - haben keine Scheu. Beachten sollte man in den Bergen die sehr großen Höhen von bis zu 4000 m, die man mit den Auto befahren kann. Leider kann für den Bergteil der Reise keine Wettergarantie gegeben werden. Es kann kalt oder regnerisch sein.
Hier geht es zu der genauen Route mit Bildern

zurück

Pazifik Tour
18 Tage, 1500 Meilen

Wunderschöne Tour von Portland nach San Francisco mit spannendem Abstecher ins Hinterland zu den Vulkan-Parks. Highlights der Reise sind die abwechslungsreichen Küsteabschnitte selber: Felsen, Dünen, Sonne, Meer, spektakuläre Felsen, dann die legendären Redwood Wälder mit den riesigen Bäumen, und die National Parks Crater Lake und Lassen Volcanic. Am Ende der Reise wartet das schöne San Francisco. Für diejenigen, die hier noch ein paar Tage verbringen wollen, geben wir gerne noch Motelempfehlungen und sonstige Tipps.

September ist der Monat mit dem wenigsten Nebel an der Pazifikküste, auch das Wetter ist relativ stabil. Aber leider gibt es hier keine Gut-Wetter-Garantie und es kann auch nass, windig und neblig werden. Also bitte kleidungsmäßig drauf einstellen.

home ---nach oben- zurück